Index >> Software

HW Virtual Serial Port

HW VSP ist ein Software-Utility, das einen virtuellen seriellen Port ins Betriebssystem beifügt (zum Beispiel COM 5). Die Daten aus diesem Port werden mittles TCP/IP auf eine andere Hardwareschnittstelle umgeleiten, die durch IP-Adresse und Port bestimmt ist.

 

Warning: This product is replaced by new version HW VSP3

 

Grundeigenschaften

  • Unbegrenzter, kostenloser Treiber Virtual Serial Port für beliebige TCP/IP-Geräte.
  • Läuft unter Windows 2000, XP (Win 98, NT).
  • Das Aufrufen bei dem Windows-Startmenü und Verbergen in der Task-Leiste können eingestellt werden.
  • Unterstützt das Gerät RFC 2217 , können mit Hilfe von NVT mittels TCP die Parameter eines entfernten Ports geändert werden. (Übertragungsgeschwindigkeit, Parität, Stop Bits, usw..).
  • VSP-Treiber läuft auf dem PC typisch als "TCP Client", aber kann auch als "TCP Server" verwendet werden. (geeignet für GPRS-Applikationen).
  • Technische Unterstützung wird durch den Auszug aus der Funktion "Report VSP Settings" erleichtert.
  • Wird das Programm VSP.EXE mit Parametern aufgerufen, können auf einem PC mehrere virtuelle serielle Ports (COM5, COM6, COM7) gebildet werden.
  • Direkt aus dem HW VSP können binäre Eingänge und Ausgänge der I/O Controller und IP Relay Geräte gesteuert werden.
  • Dieses Programm ist FREEWARE, falls Sie Bedingungen der Lizenz einhalten.
    Wir können Ihnen voll dokumentierte Quellcodes für HW VSP verkaufen, für weitere Informationen kontaktieren Sie...


Downloads & Links

  • DOWNLOAD: HW_VirtualSerialPort.zip
     
  • HW VSP - empfohlene Geräte:
    • Charon I - Anbaumodul des Konverters RS-232 (TTL) / Ethernet
    • PortBox - Konvertereinheit RS-232/485 / Ethernet
    • PortStore, PortStore2 - Konverter RS-232/485 / Ethernet mit einem 2 048 kB Flash-Buffer für Daten aus der seriellen Linie.
    • I/O Controller - binäre Eingänge und Ausgänge + Konverter RS-232/485 auf Ethernet-Schnittstelle
    • IP Relais - 2x Relaiseingang + Konverter RS-232/485 auf Ethernet-Schnittstelle


 

Applikation

  • Gerätanschluss mit bestehender SW, ohne Notwendigkeit die bestehenden Utilities, die auf dem seriellen Port RS-232 arbeiten, zu ändern.
  • Entfernte Kontrolle der TK-Anlage - PBX-Tarifierung
  • Anschluss der Zahlungsterminals
  • Drahtloser entfernter serieller Port - über Wifi
  • Aufsicht über UPS-Ersatz durch SNMP oder eine OriginalSW
  • Anschluss eines Barcodelesers an bestehende SW
  • Anschluss der seriellen Drucker und Bedruckmaschinen
  • Entfernte Kontrolle der industriellen Geräte und Visualisierung

 

 

HW VSP Beschreibung

Der HW Virtual Serial Driver ist für das Gerät der Firma HW group bestimmt, aber er kann auch kostenlos als ein Universaltreiber für Bildung eines entfernten seriellen Ports verwendet werden. Dieser Port leitet die Daten auf die definierte TCP/IP-Adresse und den Port um.

Für spezielle Applikationen ( z.B. GPRS Geräte) kann PC mit installiertem HW VSP im TCP Server-Modus betrieben werden. Die Verbindung kann also auch so hergestellt werden, dass das Gerät beliebige Daten auf einen entfernten Port sendet. Der Konverter stellt auf der Grundlage der Daten aus RS-232 die Verbindung mit dem PC her und sendet diese Daten einem virtuellen COM-Port. Die ganze Situation nähert sich so sehr der Standardlösung mit einem klassischen seriellen Port.

Aber HW VSP kann nicht für Vernetzung zwei serieller physischer Ports verwendet werden, und zwar in zwei PCs durch das Netz. Der HW VSP-Treiber arbeitet nämlich immer nur mit virtuellen seriellen Ports.

Wird HW VSP mit empfohlenen Produkten der Firma HW group verwendet, können mit Hilfe von RFC-2217-Norm solche Parameter wie Übertragungsgeschwindigkeit, Parität, Stop Bits und andere Kommunikatiosparameter entfernt während des Betriebes geändert werden (bzw. Zustand der binären Eingänge und Ausgänge) So entsteht ein realer entfernter serieller Port.

HW VSP Installation

Downloaden Sie HW VSP-Installationspaket im diesen Seitenkopf Download. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Installation die vorige VSP-Version zu beseitigen und erst danach, die neue Version zu installieren.

Installationsvorgang:

  • Rufen Sie unser Installationsprogramm "Vsp2.2.1" auf.
  • Schritt1: Das Setup Wizard-Fenster erscheint. Um zu anderem Installationschritt zu übergehen, klicken Sie die Taste "Next" an. Möchten Sie einen Schritt zurück treten, klicken Sie die Taste "Back" an.
  • Schritt2: Grundinformationen über Produkt erscheinen.
  • Schritt3: Wählen Sie die Installationsstelle für das Programm aus.
  • Schritt4: Wählen Sie den Namen des Ordners, der in dem Windows-Startmenü gebildet werden wird.
  • Schritt5: Wählen Sie, ob an der Bildschirmfläche ein Programmsymbol gebildet werden soll.
  • Schritt6: Die ausgewählten Angaben erscheinen. Es ist empfohlen, diese zu kontrollieren.
  • Schritt7: Die Programminstallation verläuft.

Verlief die Installation ohne Probleme, erscheint folgendes Fenster. Kreuzen Sie das Feld "Launch HW_VSP" an, wird das Programm nach der Beendung der Installation aufgerufen werden. Es ist nicht nötig, den PC nach der Installation neu zu starten. HW VSP kann durch Anklicken des Programmsymbols „VSP“ aufgerufen werden. (Programmsymbol mit dem roten Pfeil)

Konfiguration des Anschlussgeräts

Bevor Sie sich dem VSP anschließen, es ist nötig, das entfernte Gerät seiner Anleitung nach zu konfigurieren. Falls Sie ein unserer Geräte verwenden, überprüfen Sie vor allem folgende Parameter. Die Werte, mit denen unser Beispiellsfall arbeitet, sind in der Datei config.txt gespeichert.

Die wichtigsten Parameter
  • IP-Adresse des entfernten Gerätes
  • IP-Port
  • Gateway
  • Mask
  • TCP/IP mode - TCP Server / Pasive mode
  • Network Virtual Terminal (NVT) - On (gilt nur für empfohlene HWg-Geräte).
  • Parameter des seriellen Ports

 

Virtual Serial Port

In dem Hauptordner erscheinen Grundinformationen über Verbindungsherstellung und ihren Verlauf. Es ist möglich, hier einen seriellen Port zu bilden oder zu löschen. Dazu dient die Taste "Create COM" bzw. die Taste "Delete COM".
Mit der Taste "Hide" ist es möglich, das Programm in der Task-Leiste zu verbergen.

  • VS Port Status frame
    Auflistung aus dem seriellen Port, einschließlich übertragener Daten
  • Ethernet Status frame
    Auflistung der Ethernetverbindung, einschließlich übertragener Daten.
  • IP Address
    IP-Adresse des entfernen seriellen Ports. Der Wert kann automatisch aus dem OrdnerUDP übertragen werden.
     
  • Port
    Es ist ein Eingangsport des entfernten Ports. Diesr Port stellt Ihre PC TCP/IP-Verbindung her und sendet die Daten
     
  • Server port
    Ein IP-Port, auf dem der VSP die Verbindung in dem TCP Server Modus erwartet (empfohlen für GPRS-Applikationen). Als der Eingangsport empfehlen wir den als 1024 höheren Wert zu verwenden. Niedrigere Ports können für Systemoperationen vorbehalten werden.
      
  • Port name
    Die Nummer des zublidenden virtuellen seriellen Ports - wählen Sie die Nummer des Ports von COM2 bis COM20.

    Brauchen Sie mehrere virtueller serieller Ports auf einem PC zu bilden, können Sie HW VSP-Applikation mehrmals mit der Hand einschalten oder sie aus der Befehlszeile anrufen.
  

UDP Search

Rufen Sie HW VSP auf und schalten Sie auf den Ordner "UDP Search". Nachdem Sie die Taste Search modules drücken, erscheint in dem Verzeichnis Modules MAC List die Liste der auf dem Lokalnetz gefundenen Geräte.

Nachdem Sie die Taste Use this IP drücken, werden die IP-Adresse und der Wert des Eingangsports des ausgewählten Geräts als die aktuelle Adresse des Geräts eingestellt werden. Mit dieser Adresse wird dann HW VSP arbeiten.

 


 

Binary I/O - I/O Controller

Einige Geräte der HW group-Produktion haben außer dem entfernten seriellen Port auch binäre Ein- und Ausgänge. Gerade diese Ein- und Ausgänge können Sie aus dem Ordner Binary I/O steuern, falls Sie gleichzeitig auch ihren seriellen Port steuern. Die Kommunikation mit dem I/O Controller wird vorausgesetzt.

Der Ordner ist nur dann aktiv, wenn Sie mit den Geräten aus der HW group-Produktion kommunizieren und NVT aktiv ist.

  • binäre Eingänge
    Der Stand der Eingänge wird automatisch bei der Veränderung aktualisiert (falls das Gerät so eingestellt ist) oder der Wert kann durch Anklicken der Taste "Read Values".aktualisiert werden.
     
  • binäre Ausgänge
    Die binären Ausgänge können durch Anklicken des entsprechenden Kästchen Out 0 - Out 7 eingestellt werden. Klicken Sie nachher die Taste "Sent Values" an, werden die Daten ins Gerät gesendet.
     
  • Value read/sent in xx ms
    Hier erscheint die Dauer, die für die Einstellung der Ausgänge nötig war.


 

Binary I/O - IP Relay

Einige Geräte der HW group-Produktion haben außer dem entfernten seriellen Port auch binäre Ein- und Ausgänge. Gerade diese Ein- und Ausgänge können Sie aus dem Ordner Binary I/O steuern, falls Sie gleichzeitig auch ihren seriellen Port steuern.

Die Kommunikation mit IP Relay wird vorausgesetzt.

Der Ordner ist nur dann aktiv, wenn NVT aktiv ist.

  • Channel 1, Channel 2
    Mit Hilfe von diesen Radiotasten stellen Sie den gewünschten Stand des Ausgangs ein. Durch Anklicken der entsprechenden Taste"Set" stellen Sie ihn ein.
  • Read Values
    Liest den aktuellen Stand der Geräteausgänge
  • Red LED
    Checkbox informiert Sie, ob die LED-Diode an oder aus ist. Mit Hilfe von der Taste "Set LED" können Sie den Wert ändern.


 

Settings

In dem Ordner "Settings" können Sie alle durch den virtuellen seriellen Port unterstützten Funktionen einstellen.

Hinweis: Hier werden nur die Eigenschaften des HW VSP-Programms eingestellt, aber nicht die Eigenschaften des entfernen Gerätes! Seine Eigenschaften werden der Anleitung dieses Gerätes nach eingestellt. (z.B. mit Hilfe von Hercules-Programm für HW group-Produkte)

  • TEA Key frame
    Für Autorisation des TCP/IP-Zugriffs kann Verwendung von TEA-Kodierung (Tiny Encryption Algorithm) nützlich sein. Die Verbindung wird nur in dem Fall autorisiert, dass derselbe TEA-Schlüssel sowohl im Gerät als auch im VSP verwendet wird.
    Falls TEA im Gerät aktiv ist, stellen Sie beide Schlüssel gleich ein und (Zeilen"1" - "4") aktivieren Sie die Verwendung von TEA durch Ankreuzen des Kästchens"Use TEA Auth.".

    Hinweis: TEA läuft nur dann, wenn TCP/IP-Gerät (entfernter Port) als TCP Server und VSP als TCP Client arbeitet.
     
  • NVT frame
    Klicken Sie das Kästchen "NVT Enable" an, erlauben Sie so den RFC2217-Standard und die Demodulatin unserer entfernten Ports. Vergessen Sie nicht die NVT-Unterstützung auch auf dem entsprechenden Gerät zu aktivieren. Falls Sie die NVT-Befehle aktiviert haben, ist es möglich in gleicher Weise auch folgende Parameter zu aktivieren:
      • NVT filter – filtert Steuerungszeichen aus dem Datenstrim in den virtuellen Port.
      • NVT port setup – dem VSP in Ihrem PC nach sendet die Steuerungsinformationen auf den entfernten Port. Falls Ihr Terminalprogramm (z.B. Hyperterminal) die Übertragungsgeschwindigkeit auf 19.200 Bd ändert und diese Funktion aktiv ist, sendet der VSP-Treiber ein Kommando des NVTs (nach dem RFC2217-Standard) für den entfernten TCP/IP seriellen Port und ändert auch seine Übertragungsgeschwindigkeit.
      • Keep Connection – Ihr TCP-Gerät beendet die hergestellte TCP/IP-Verbindung, wenn es innerhalb 50 sekunden keine Aktivität gibt. Diese Funktion ermöglicht dem Gerät in Verbindung mit dem entfernten Gerät zu bleiben (jede 5 Sekunden werden 2 Byte übertragen).

     
  • HW VSP works as the TCP Server only
    Aktiviert den VSP als TCP/IP-Server. Der Treiber verhält sich dann als TCP Client/Server = die Seite, die als die erste irgendwelche Daten empfängt, schlatet auf Client-Modus und stellt die Verbindung her.

    Hinweis:
    Für die meisten Applikationen ist der TCP Server-Modus nicht notwendig. Der TCP Client-Modus kann verwendet werden (Kästchen TCP server mode bleibt unangekreuzt)

  • Create VSP Port when HW VSP startup
    Ist dieses Kästchen angekreuzt, werden beim Aufrufen von VSP auch alle virtuellen Ports gebildet. Möchten Sie die virtuellen Ports gleich bei Windowsstart bilden, muss das Kästchen "Start HW VSP with Windows startup" angekreuzt werden.
  • Hide to Tray when HW VSP startup
    Verbirgt VSP in die Task-Leiste. Das VSP-Programmsymbol finden Sie dann neben der Uhr.


  • Don't create VSP port if ping to remote device failed
    IP-Adresse des Gerätes wird vor der Bildung des virtuellen Ports getestet. Ist der Test nicht erfolgreich (der entfernte Port ist z.B.ausgeschaltet), wird der virtuelle Port (COM 5) nicht gebildet.
     
  • Connect to device, even if VSP Port is closed
    Ist dieses Kästchen nicht angekreuzt, wird gleich nach der Bildung des virtuellen Ports die Verbindung hergestellt. Das geschieht auch, wenn keine Applikation diesen Port verwendet. Das heißt, das die Daten, die in der Zeit, in der der Port geöffnet aber noch nicht verwendet wurde, werden verloren werden. Das Gerät sendet also die Daten auch in dem Fall, dass Sie sie "nicht empfangen".
     
  • Start HW VSP with Windows startup
    Legt den Weg zu VSP ins Register RUN (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\run) im Windows ein. VSP wird dann bei jedem Windowsstart aufgerufen.

 

 

Lizenz - Bedingungen für Verbreitung dieses Programms

  1. Dieses Programm ist FreeWare, falls Sie folgende Bedingungen einhalten.
  2. Dieses Programm darf ohne ausdrückliche Zustimmung der Firma HW group in keiner Weise modifiziert werden.
  3. Privatlizenz:
    Verwendung und Verbreitung dieses Porgramms ist für Privatpersonen nicht beschränkt, aber es wird uns freuen, wenn Sie auf Ihre Privatseiten (oder Blog) folgenden oder ähnlichen Hinweis auf unsere WWW-Seiten geben. www.HW-group.com.
  4. kommerzielle Lizenz:
    Organisationen oder juristische Personen können diese SW nur dann verwenden und verbreiten, wenn sie die Veröffentlichung des folgenden Hinweises auf WWW-Seiten www.HW-group.com garantieren, und zwar auf einer der folgenden Stellen.

    Veröffentlichung des WWW-Hinweises:
    • WWW-Seiten der Firma WWW-Seiten der Firma, die diese SW verwendet oder verbreitet.
    • Falls das Programm im Zusammenhang mit einem anderen Produkt oder Firma verbreitet wird, kann der Hinweis auf WWW-Seiten des entsprechenden Produkts sein.
    • Eine andere Stelle für den Hinweis kann mit der Firma HW group per E-Mail verabredet werden.

    Falls Sie dieses Programm verbreiten werden und den schon angegebenen Hinweis nicht veröffentlichen, verletzen Sie so ausdrücklich unser Urheberrecht. In diesem Fall werden gegen Ihnen dem Urheberrechtsgesetz nach gerichtliche Schritte eingeleitet.
mögliche Varianten des Hinweises
Quellcode für Ihre WWW-Seiten
HW VSP
Virtual Serial Port, kostenlos für Vebindung des beliebigen TCP/IP Terminal Servers mit Ihrem Windows als ein virtueller serieller Port (z. B.COM 7 ). Hergestellt von www.HW-group.com.
<b><a href="http://www.hw-group.com/products/hw_vsp/index_en.html">HW VSP</a></b><br>
Virtual Serial Port, kostenlos für Vebindung des beliebigen TCP/IP Terminal Servers mit Ihrem Windows als ein virtueller serieller Port (z. B.COM 7 ). Hergestellt von <a href="http://www.HW-group.com" target="_blank">www.HW-group.com</a>.
HW VSP
Virtual Serial Port, kostenlos für Vebindung des beliebigen TCP/IP Terminal Servers mit Ihrem Windows als ein virtueller serieller Port (z. B.COM 7 ). Hergestellt von www.HW-group.com.
<a href="http://www.HW-group.com"><img src="http://www.HW-group.com/download/hwg_ikona88x31.png" width="88" height="31" hspace="3" vspace="0" border="0" align="right"></a> <b><a href="http://www.hw-group.com/products/hw_vsp/index_en.html">HW VSP</a></b><br>
Virtual Serial Port, kostenlos für Vebindung des beliebigen TCP/IP Terminal Servers mit Ihrem Windows als ein virtueller serieller Port (z. B.COM 7 ). Hergestellt von <a href="http://www.HW-group.com" target="_blank">www.HW-group.com</a>.
<a href="http://www.HW-group.com"><img src="http://www.HW-group.com/download/hwg_ikona88x31.png" width="88" height="31" hspace="3" vspace="0" border="0"></a>
HW VSP - Hergestellt von www.HW-group.com. <b><a href="http://www.hw-group.com/products/hw_vsp/index_en.html">HW VSP</a></b> - Produced by <a href="http://www.HW-group.com" target="_blank">www.HW-group.com</a>.
Hinweis: Das Bild des Programmsymbols, das in diesem Beispiel aus den HW group-Webseiten verwiesen wird, kann auf die lokale Festplatte gespeichert werden. Wir bevorzugen aber, den Code in der oben angegebenen Form zu verwenden.

 

 

 

HW VSP - Startparameter

HW VSP-Applikation können Sie mit Hilfe von speziellen Parametern aus der Befehlszeile aufrufen. Zum Neispiel wenn Sie brauchen, gleich nach dem Start mehrere virtuelle serielle Ports auf einem PC zu bilden.

Beispeil:  HW_VSP.exe -R -i192.168.1.21:23 -c5 -S0 -N1 -Nf -Np -H1

  • -ix.y.z:p - IP-Adresse des Moduls. IP-Adresse kann in dem Fromat x.y.z oder x.y.z:p, wo p steht für Portnummer für Client-Modus (Ausgangswert = 23) eingegeben werden. Dieser Parameter ist obligatorisch!
  • -cx - Nummer des seriellen Ports (x = 1 ... ) Dieser Parameter ist obligatorisch!
  • -Sx - Erlaubnis des Server-Modusr (x = 1 - an; x = 0 - aus)
  • -cx - Portnummer in dem Server-Modus (x = 1 ... 65535)
  • -Sx - Erlaubnis der NVT-Schnittstellle (x = 1 - an; x = 0 - aus)
  • -Nf - Erlaubnis des NVT-Filters. Der Parameter muss dem -N1-Parameter folgen.
  • -Np - Erlaubnis der Einstellung des Ports über NVT (Port Setup). Der Parameter muss dem -N1-Parameter folgen.
  • -Nk - Erlaubnis von NVT keep connection. Der Parameter muss dem -N1-Parameter folgen.
  • -Hx - Verbergen nach dem Start Verbirgt das Fenster nach dem Applikationsstart. (x = 1 - an; x = 0 - aus)
  • -Px - Bildet den Port nach dem Programmaufrufen. Bildet den Port nach dem Programmaufrufen. (x = 1 - an; x = 0 - aus)
  • -Fx - Verhindert die Bildung des virtuellen Ports, wenn das Modul nicht auf Ping antwortet. Verhindert die Bildung des virtuellen Ports, wenn das Modul nicht auf Ping antwortet. (x = 1 - an; x = 0 - aus)
  • -R - Einlesen der gespeicherten Konfiguration des VSP-Treibers. Dieser Parameter muss in der Kommandokette als der erste verwedet werden. Möchten Sie die gespeicherten Parameter modifizieren, verwenden Sie sie hinter dem Umschalter "-R".

Den virtuellen Port ist es möglich voreinzustellen. (ohne Parameter). Falls der Parameter "-R" verwendet wird, wird zuerst die Konfiguration aus den Registern des Systems eingelesen. Dann sind die Parameter überschrieben, die auf der Befehlszeile definiert sind.

Wird VSP mit Hilfe von Parametern auf der Befehlszeile aufgerufen, werden keine Angaben ins Register gespeichert, wenn VSP beendet wird.

FAQ & Support

F: Kann HW VSP für Vernetzung von 2x COM Ports auf 2x PCs über Ethernet verwendet werden?
A: NEIN, HW VSP benötignt auf der Gegenseite eine physische Einheit folgendes Typs: PortBox, IP-Relais u. ä. Es ist zwar möglich, zwei HW VSPs gegeneinander zu verbinden (TCP Client a TCP Server), aber die Daten können nicht auf den physischen COM-Port des PCs gesendet werden.

 

DOWNLOAD & Links